Allgemein, Neues aus dem Netzwerk

Zum Weltmilchtag am 1. Juni: Milchwoche 2019

Passend zum Internationalen Tag der Milchstartet am 1. Juni im Hochsauerlandkreis und im Kreis Olpe bereits zum achten Mal die nordrhein-westfälische Milchwoche. Bis zur Kochshow mit Björn Freitag auf dem Wochenmarkt Attendorn am 8. Juni wird mit insgesamt 13 Veranstaltungen allen Interessierten ein abwechslungsreiches Programm rund um die Themen Milch, Milchwirtschaft und gesunde Ernährung geboten. Das Ziel der Milchwoche ist es, das positive Image des Naturprodukts Milch und die gesellschaftliche Akzeptanz für die Milcherzeugung weiterauszubauen. Regionale Akteure, Molkereien und der Handel wirken aktiv mit. Initiator der Aktion ist die Landesvereinigung der Milchwirtschaft NRWin Kooperation mit dem Westfälisch Lippischen Landwirtschaftsverband. Unterstützt wird sie vom NRW-Landwirtschaftsministerium.

Hier geht’s zum Programm: Veranstaltungsübersicht

Die offizielle Auftaktveranstaltungder Milchwoche 2019 findet im Rahmen des Festakts zum 750-jährigen Ortsjubiläum Referinghausens mit Heimatministerin Ina Scharrenbachstatt. Anschließend können die Besucher an43 Stationen die historische Entwicklung des Dorfes entdecken. Mit dabei sind die interaktive Milchmachausstellung „Von der Kuh ins Kühlregal“ und die Starttafel zu den Milchstationen Referinghausen. Vor der offiziellen Eröffnung trifft NRW-Milchmaskottchen Kuh Lotte am 31. Mai die österreichische Schlagerband Die Draufgängerbei dem Referinghausener Jubiläumskonzert „Krach am Bach“.

Bereits am 27. Mai fand in Verbindung zur Milchwoche ein Branchentreff zum Thema „Nutztierhaltung zukunftsfähig gestalten“ in Eslohe-Bremke statt. Josef Schreiber und Michael Richard, Vorsitzende der WLV-Kreisverbände Hochsauerland und Olpe informierten hierzu über ein Expertengespräch im NRW-Landtag am 15.05.2019.