Neueste Artikel

Schulmilchförderung in NRW

Etwa 25 % aller Schüler in NRW beteiligen sich am Schulmilchfrühstück.
Hier gibt es schon seit langem ein Schulmilchförderungsprogramm, das durch verschiedene Kooperationspartner unterstützt und durch die LV Milch NRW koordiniert und umgesetzt wird. Zu den Partnern gehören neben dem Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur-und Verbraucherschutz des Landes NRW, das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschft und Verbraucherschutz, die Schulmilch herstellenden Molkereien, die LandFrauen, die Landfrauen-Servicebüros sowie weitere Aktionspartner.

Die einzelnen Maßnahmen im Überblick:

  • die Unterrichtseinheiten zum Thema Milch werden von Fachkräften des NRW-Schulmilchteams angeboten
  • die Milch Entdecker Tour basierend auf dem Lehrmediums ‚Entdecke Milch‘
  • das Projekt Migration richtet sich gezielt an Familien mit Migrationshintergrund
  • das Milchmaskottchen  zeigt in Lottes Bewegungspause  6 einfache Bewegungsübungen
  • die Vision-Factory ist eine multimediale Lernwerkstatt
  • den Workshop Milchparkour basierend auf der Trendsportart Le Parkour

Mehr Infos bei der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Nordrhein-Westfalen e.V. unter http://www.genius-milch-nrw.de/schul-milch/schulmilchfoerderung-in-nrw/

Pressekontakt:

Frank Maurer Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel.: 02151-4111-410 E-Mail: maurer@milch-nrw.de

Schülerwettbewerb „Vom Gras ins Glas“

Neue Runde im Schülerwettbewerb „ECHT KUH-L!“

(BZfE) – Was frisst eigentlich eine Kuh? Was steckt alles drin in der Milch? Und was kann man aus Milch alles selbst herstellen? Diesen Fragen sollen Schülerinnen und Schüler der Klassen drei bis zehn beim Schülerwettbewerb „ECHT KUH-L!“ im Schuljahr 2017/2018 nachgehen. Unter dem Motto „Vom Gras ins Glas“ dreht sich alles um den Weg der Milch von der Kuh bis zum Joghurt im Supermarktregal.

Mitmachen können ganze Schulklassen, aber auch Kleingruppen von Schülerinnen und Schülern. Gefragt sind Projekte und Aktionen passend zum Motto. Das können kleine Videos, Lieder, Plakate, selbst erdachte (Quiz-)Spiele, Comics und vieles mehr sein.

Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen das Landleben näher zu bringen. Denn wer heute in einer Großstadt aufwächst, weiß vielleicht gar nicht so genau, wo Milch, Käse und Butter eigentlich herkommen und welchen Weg sie von der Kuh bis in den Laden nehmen.

Einsendeschluss für die kreativen Beiträge zum Wettbewerb ist der 31. März 2018. Zu gewinnen gibt es Berlin-Reisen, Klassenausflüge, attraktive Sachpreise, die Trophäe „KUH-LE KUH“ in Gold, Silber und Bronze sowie Geldpreise.

Alle weiteren Informationen zum Wettbewerb gibt es unter: http://www.echtkuh-l.de/

www.oekolandbau.de

www.bzfe.de

Weitere Informationen:

ECHT KUH-L!“ ist eine Maßnahme des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN). Initiiert wird der Wettbewerb vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

ECHTKUH-L_2018_plakat_front