Allgemein, Neues aus dem Netzwerk, Schule & Erziehung
Schreibe einen Kommentar

Gastbeitrag: „Unsere Milch“ – kostenloses Unterrichtsmaterial für die Sekundarstufe I/II“ – von Bernd Schwintowski

4948_ima_GML_Milchmappe_SEK_UMSCHLAG_klein

Von Bernd Schwintowski: Neues Milchprodukt: vegan- und ideologiefrei

Kuh-Poster, Rinder-Info, Milchmappen, Melktechnik-Broschüre, Malbuch – das Thema „Milch“ spielt beim i.m.a e.V. eine große Rolle. In mehr als einem Dutzend Flyer, Heften und Büchern wird es behandelt, hinzukommen unzählige Artikel im Lehrermagazin „lebens.mittel.punkt“. Kaum eine andere Institution dürfte so viele Lehr- und Lernmaterialien zu einem Grundnahrungsmittel im Portfolio haben wie der gemeinnützige Verein i.m.a – information.medien.agrar e.V., und diese auch noch kostenlos an Lehrkräfte abgeben. Mehr als 70.000 Pädagogen nutzen die i.m.a-Materialien bereits im Schulunterricht.

Mit der neuen Milchmappe bietet der i.m.a e.V. nach einem Arbeitsheft für die Grundschule nun auch eine Publikation für den Einsatz an weiterführenden Schulen an. Es ist deutschlandweit das einzige derart umfassende Material, das auch von Lehrplänen unabhängig eingesetzt werden kann.

Den Interessen der Oberschüler wird es mehrfach gerecht, weil neben Basisfakten über die Inhalts- und Nährstoffe der Milch auch überraschende Randthemen behandelt werden; etwa, warum Milch schön macht oder welche Bedeutung Milch in unterschiedlichen Kulturkreisen genießt. Die vielfältige und sachlich-seriöse Behandlung des Themas macht die Milch-Broschüre in vielen Schulfächern einsetzbar – von Biologie und Chemie über Geographie, Politik, Wirtschaft und den sozialwissenschaftlichen Unterricht, bis zur Hauswirtschaft und Ernährungskunde.

Verbraucherbildung ist denn auch eine wesentliche Aufgabe der i.m.a-Milchmappe, die in Kooperation mit der Gemeinschaft der Milchwirtschaftlichen Landesvereinigungen e.V. entstanden ist. Neben den Basisfakten wird über Unverträglichkeiten informiert und wie die Qualität von Milchprodukten gewährleistet wird. Einzig auf vegane Ersatzprodukte wird nicht eingegangen – aber die nutzen den Begriff „Milch“ ohnehin missbräuchlich.

Ausführlich wird die Milchproduktion behandelt. Das beginnt bei der Tierhaltung auf dem Bauernhof und den Herausforderungen, die der Landwirt täglich zu bewältigen hat, und endet bei der internationalen Agrarpolitik. Dazwischen wird die gesamte Wertschöpfungskette mit allen Seitenaspekten erläutert, etwa in Bezug auf Bio-Produkte, Umwelteinflüsse oder der Nachhaltigkeit in der Milchwirtschaft. Am Ende des Arbeitsheftes „Unsere Milch“ wird schließlich über milchwirtschaftliche Berufswege informiert.

Für die Umsetzung der Themen im Unterricht gibt es im Arbeitsheft methodisch-didaktische Anregungen für Lehrkräfte. Den Lernerfolg können sie mithilfe zahlreicher Arbeitsblätter prüfen, die der Milchmappe beiliegen. Das Interesse daran ist groß. Bereits bei der Vorstellung eines Vorab-Exemplars auf der Pädagogen-Fachmesse „didacta“ hatten sich gleich hunderte Lehrerinnen und Lehrer in Bezugslisten eintragen lassen. Inzwischen ist das Heft „Unsere Milch – Unterrichtsmaterial für die Sekundarstufe I/II“ seit drei Monaten erhältlich und erfreut sich ungebrochener Nachfrage. Es kann auch im Internet kostenlos heruntergeladen werden: www.ima-shop.de.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>